Die Ernähung unserer Hunde

Da immer wieder die Frage aufkommt wie wir unsere Hunde und damit auch die Welpen ernähren möchten wir euch auf dieser Seite gerne einiges dazu schreiben.
Wir haben viel ausprobiert und haben uns viel mit dem Thema Ernährung auseinandergesetzt.

Besonders befassten wir uns mit dem Thema BARF (Biologisch Artgerechtes Rohes Futter)
Viele Jahre haben wir unsere Hunde rein gebarft , da es aber sehr viele neuen Familien unserer Welpen gibt, die nicht weiter Barfen möchten haben wir nach einer guten Alternative gesucht. So sind wir auf ein tolles kaltgepresstes Hundefutter gestossen.
Das 5 Elemente Futter von Tierarzt Thomas Backhaus.

Wir sind jetzt damit sehr zufrieden, denn alle Hunde vertragen es super und fressen es sehr gerne.

Für uns bleibt das Barfen aber dennoch das Beste für den Hund. Auch Barf bekommt man schon fertiggestellt uund somit macht es auch nicht mehr Arbeit. Wir ziehen unsere Welpen mit Barf & dem klatgepressten Futter Spring auf.
So können sich die neuen Familien selber aussuchen was sie ihrem Schatz dann füttern möchten.

Unsere Hunde lieben das Barf Futter und es hat in unseren Augen durchweg nur Vorteile :
– Die Hunde haaren deutlich weniger, auch der Fellwechsel ist schneller vorüber.
– Das Fell ist glänzender und weicher.
– Insgesamt wirken unsere Hunde fitter und haben mehr Lebensfreude.
– Die Kothaufen sind ebenfalls deutlich kleiner.
– Es lässt sich super an die Bedürfnisse jedes Hundes anpassen.
Vorteile vom Kaltgepressten Futter :
– Man braucht keine Tiefkühltruhe und damit nicht viel Platz.
– Man kann es problemlos auch im Urlaub füttern.

Sehr gerne könnt auch Ihr das tolle Futter ( auch Barf ) einmal ausprobieren.
Hier gibt es verschiedes Futter was wirklich gut ist !

Als kleine Besonderheit bieten wir unserem Kunden
einen Rabatt von 10 % auf die Erstbestellung an.
Gebt dazu einfach den Rabattcode 36465-0918-0900 bei eurer Bestellung auf dasgesundetier ein.
Ganz wichtig dieses geht nur bei der ERSTBESTELLUNG !

 

Man muss bei der Fütterung immer darauf achten welche Aktivitäten und Bedürfnisse die Hunde haben.

Ganz wichtig ist auch das alle Knochen die man den Hunden füttert roh sein müssen und in keinster Weise erhitzt werden dürfen. Denn sobald man Knochen kocht oder anderweitig erhitzt verändern sie ihre Struktur und sie können dann im schlimmsten Fall beim zerbeissen splittern und den Hund beim runterschlucken tödlich verletzen !
Rohe Knochen sind vollkommen ungefährlich für die Hunde, da diese nicht absplittern.

Man kann den Hunden auch problemlos ganze Fische mit Gräten geben, aber auch hier gilt wie bei den Knochen nur roh niemals erhitzt.
Die rohen Knochen werden von den Hunden vollkommen verwertet und liefern neben dem Kalzium auch viel Eisen, wichtige Fette, Mineralien und Enzyme.

Sollten Hunde einmal stressbedingt Durchfall haben hilft es meist schon ihnen Knochen oder Knorpel (Hühnerhälse, Putenhälse) anzubieten.

Sehr gerne beantworten wir euch auch eure Fragen rund um die Ernährung der Hunde 🙂